> Zurück

Zeininger und Wallbacher Junioren im Pfingstlager

FC Zeiningen 21.05.2018

Über das Pfingstwochenende verbrachten über 100 Junioren und Betreuer der Fussballvereine Zeiningen und Wallbach ein abwechslungsreiches Lager mit jeder Menge Fussball, toller Kameradschaft und vielen unvergesslichen Momenten.

Frühmorgens am Pfingstsamstag versammelten sich ca. 90 Junioren und verluden ihr Gepäck in die bereitstehenden Reisebusse. Der Weg führte sie in den Schwarzwald, genauer gesagt nach Freudenstadt. Dort angekommen wurde man vom Personal des Champions Park bereits erwartet. Die Stärkung, eine ordentliche Portion Teigwaren, liess nicht lange auf sich warten und so waren die Mädchen und Jungs auch schon bereit fürs erste Training. Kaum auf dem Trainginsplatz war die Müdigkeit der Reise wie weggeblasen und die Mannschaften gingen motiviert und engagiert ans Werk. Bis kurz vor dem Abendessen verweilte man auf den verschiedenen Kunstrasenplätzen der Sportanlage. Das Abendprogramm gestalteten die Junioren dann selbst. Mit Töggelen, Kartenspielen und teilweise auch multimedialer Unterhaltung wusste man sich zu Verweilen.

Fussball und Glacé verbindenDen Sonntag läuteten dann die Jüngsten ein. Bereits mit dem ersten Sonnenstrahl hörte man sie die ersten Tore am Töggeli-Kasten bejubeln. Gestärkt von einem reichaltigen Frühstück ging es dann in die nächste Trainingseinheit. Taktik, Koordination, sowie viel Spiel und Spass standen im Vordergrund. Die Trainer nutzten erneut die gesamte Anlage inkl. Beachfussballfeld um die Junioren zu begeistern. Unterbrochen wurde das sportliche treiben nur durch das Mittagessen. Den Nachmittag nutzten die älteren Teams dann für interne Testspiele. Die jüngeren Junioren machten sich am späteren Nachmittag auf den Weg in die Freudenstadter Innenstadt. Bei einem leckeren Glacé wurde angeregt über die bisherige Lagerzeit diskutiert und viel gelacht. Der Abend stand dann für einmal nicht im Zeichen des Fussballs sondern des Eishockeys. Zusammen feuerte man die Schweizer Nati im WM-Finale an.

Freudenstadt -Eine Stadt die Freunde machtAm Montagmorgen hiess es nach dem Frühstück bereits Zimmer aufräumen und alles Material für den Rückweg vorbereiten. Die Lagerleitung übergab die Unterkunft wieder an die Gastgeber und die Teams nutzten die Zeit für eine letzte Trainingseinheit. Nach einem letzten Mittagessen inkl. obligatorischem Gruppenfoto ging es dann wieder zurück in Richtung Schweiz. Die Carfahrt wurde nochmals genutzt um die Erlebnisse der letzten Tage auszutauschen. Bei etwas waren sich sowohl Kinder, wie auch Betreuer einig. Das gemeinsame Pfingstlager war ein voller Erfolg. Ob jung oder alt, viele neue Freundschaften wurden geschlossen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die Supporter und Sponsoren, welche dieses Lager ermöglicht haben.